Bezirksliga aktuell

28.12.2017

Torjäger kehrt zurück zum VfL
Kurz vor Silvester zündet der VfL Germania Leer die bereits angekündigte Transfer-Rakete: Mit Maik Nirwing kehrt Germanias Top-Torjäger der vergangenen Saison vom Oberligisten BV Cloppenburg zurück zum VfL. Für die Cloppenburger kam der 24-Jährige seit seiner Verpflichtung im Januar 2017 in insgesamt 17 Oberliga-Partien zum Einsatz. Die Hinrunde der Saison 2016/17 hatte Maik Nirwing noch beim VfL Germania Leer absolviert. Mit 16 Toren in 14 Bezirksliga-Spielen hatte er maßgeblich zum Germania-Erfolg beigetragen, ehe er in der Winterpause des vergangenen Jahres den Sprung zum BVC in die Oberliga wagte. „Der Kontakt zu ihm ist seitdem aber nie abgerissen. Jetzt haben wir die Gespräche noch einmal intensiviert und freuen uns, dass wir Maik von einer Rückkehr nach Leer überzeugen konnten“, sagt Germania-Trainer Michael Zuidema. Der Neuzugang kann in der Offensive variabel eingesetzt werden - sowohl als Außenspieler als auch als Mittelstürmer. „Vor allem werden wir natürlich von seiner Torgefährlichkeit und seiner Schnelligkeit profitieren. Diese Qualitäten haben ihn schon vergangene Saison bei Germania ausgezeichnet“, betont VfL-Teammanager Xavier Rieger.
Für Furore hatte Nirwing bereits vor einigen Jahren als A-Jugendlicher bei seinem Heimatverein gesorgt. Als 18-Jähriger schoss er den TuS Ofen mit 40 Toren in die Kreisliga. Und so wurden auch höherklassige Klubs auf das Offensivtalent aufmerksam. Beim VfL Oldenburg spielte sich Nirwing über das U23-Team bis in den Kader der ersten Mannschaft und absolvierte 25 Oberliga-Einsätze für die Oldenburger, ehe er im Sommer 2015 zum damaligen Landesligisten SV Brake wechselte und im Sommer 2016 erstmals nach Leer. „Maik kennt hier noch fast alle Mitspieler. Daher wird er sich problemlos in das Team einfügen. Mit ihm werden wir unserer Effektivität vor dem Tor steigern. Das war in der Hinrunde dieser Saison bisher ein Manko“, freut sich Michael Zuidema über den Rückkehrer.
Zuvor hatte der VfL zur Winterpause bereits den Wechsel von Torhüter Timo Kuhlmann von der Sportvereinigung Aurich nach Leer bestätigt. Zudem rückt Seedy Sankary aus dem Kader der ehemaligen zweiten Mannschaft des VfL in den Bezirksliga-Kader auf. Der Gambianer kann sich in der Vorbereitung für höhere Aufgaben empfehlen. Er war vor der Saison aus der A-Jugend des JFV Oberrheiderland an den Hoheellernweg gewechselt.
Unterdessen haben drei Spieler, die Germania im Winter verlassen, inzwischen ihre neuen Vereine bekannt gegeben: Ole Andreessen wechselt zu Fortuna Veenhusen, Marcel Lammers schließt sich Concordia Neermoor an und Fabian Hellmers geht zurück zum SV Holtland.
(Foto von Maik Nirwing im Anhang)

Neuer Hauptsponsor und neuer Ausrüster
Der VfL Germania Leer geht mit einem neuen Hauptsponsor in das Jahr 2018. Das Leeraner Miniaturland ist ab sofort Premium-Partner des VfL. Bei der Hallenkreismeisterschaft in der BBS-Halle wird Germania erstmals mit dem neuen Hauptsponsor auf den Trikots auflaufen. „Das Leeraner Miniaturland ist bereits seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner des VfL, mit dem wir bereits ein großes Fußballturnier organisiert haben und der uns schon länger als Sponsor zur Seite stand. Daher freuen wir uns jetzt umso mehr, dass das Leeraner Miniaturland sein Engagement beim VfL noch weiter ausbaut und uns nach vertrauensvollen Gesprächen jetzt als Hauptsponsor unterstützt“, betonen der VfL-Vorsitzende Ferhat Özdemir und Germania-Geschäftsführer Josef Karbach.
Auch beim Ausstatter gibt es einen Wechsel beim VfL Germania Leer. Der VfL wird ab sofort exklusiv von der Firma Sport-Saller eingekleidet. Sport-Saller wurde 1972 von Fußball-Lehrer Richard Saller gegründet und ist mittlerweile der größte Fußball-Teamsport-Versand in Deutschland, mit dem Ziel Vereine und Mannschaften auszurüsten, vor allem aber beste Qualität zu günstigen Preisen zu liefern. „Sport-Saller hat sich sehr um eine Zusammenarbeit mit uns bemüht und die Gespräche haben uns sehr beeindruckt. Bei einem Besuch des Unternehmenssitzes in Weikersheim haben wir uns endgültig von den Möglichkeiten überzeugt, die Sport-Saller uns bietet“, sagt VfL-Geschäftsführer Josef Karbach. „Der VfL Germania Leer freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinen neuen Premium-Partnern.“
Pressemitteilung VfL Germania Leer

Share by: